Das Abscheiden des Hohlgeflechts und das "Abkleben" der Enden

Wenn Sie das Hohlgeflecht kürzen wollen, schneiden Sie es am besten mit einer scharfen Schere glatt ab.

        

Damit das geschnittene Ende nicht ausfranst und damit Sie es ohne Probleme wieder im Hohlgeflecht selbst  "verstecken" können, sollten Sie es mit einem gut klebenden Panzerband abkleben.

Wir werden immer wieder gefragt, ob man das Hohlgeflecht an der Schnittstelle nicht auch einfach mit einem Feuerzeug verschweißen kann.
Nein, kann man nicht! Denn ein verschweißtes Ende ist bockelig und hart, im schlimmsten Fall scharfkantig und es endet abrupt. Ein solches Ende lässt sich nicht gut in das Hohlgeflecht einschieben. 

Wir kleben die geschnittenen Enden deshalb ab: 

     

Ein SO abgeklebtes Ende lässt sich wunderbar leicht in das Hohlgeflecht einschieben oder quer durchstecken - was auch immer baulich gerade ansteht!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Noch ein kleiner Tipp?

    Wenn die Enden sichtbar sind, z.B. bei meinen selbstgebastelten Hundehalsbändern, machte ich über die Enden farblich passenden Schrumpfschlauch. Bei meinem Shettygeschirr habe ich das auch mit allen eingesteckten Enden gemacht. Ist zwar etwas aufwendig, einfädeln oder verlängern geht so aber sehr flott.

Passende Artikel
Panzertape Panzertape
5,50 € * 7,50 € *
Klebeband Klebeband
7,50 € *
Panzertape Panzertape
1,50 € *