Die richtige Gebissgröße für Ihr Pferd ermitteln

Faustregel ist: 

Das Gebissstück (egal ob feststehend oder gebrochen, ob Trense oder Kandare oder irgendetwas dazwischen) sollte immer einen halben bis einen Zentimeter länger sein, als das Pferdemaul breit ist. 

Zu kurze Gebissstücke reizen eventuell die Maulwinkel und ziehen sie nach innen. Zu lange Gebissstücke hingegen können unkontrolliert hin und her rutschen und dadurch wiederum Schmerzen verursachen. 
Das Gebissstück (nicht die Seitenteile!) sollte sich in die Mundwinkel einschmiegen und leicht daraus hervor stehen.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.